Gastwirt flieht nach Druck von SPD, Grüne und Linke nach Kroatien

Jan 31, 2024 | Beiträge | 0 Kommentare

Ein kroatischer Gastwirt aus Reutlingen hat der AfD mehrfach seine Räume zur Verfügung gestellt, auch ich habe dort bereits einen Vortrag gehalten. Ein Bündnis namens „Gemeinsam und Solidarisch gegen Rechts“, bestehend aus Antifa, Fridays for Future, IG Metall, DGB, Kreisverband von Die Linke und unterstützt von SPD und Grünen, forderte den Gastwirt auf, dieses demokratische Vorgehen zu unterlassen. Als er sich dem mit Verweis auf seine Neutralität verweigerte, da er jeder demokratischen Partei seine Räume zur Verfügung stelle, wurde der Druck massiv erhöht. In einem offenen Brief wurde ihm vorgeworfen „rechte Rattenfänger“ zu unterstützen, die „mit pseudosozialem Phrasengedresche rechte Hetze und Rassismus verbreiten“.

Am Ende knickte der Gastwirt verständlicherweise ein, floh sogar vorübergehend nach Kroatien. Das sind die totalitären Methoden der Altparteien, die in SA-Manier dafür sorgen, dass die Opposition unterdrückt wird. In einem Rechtsstaat würde jetzt nicht nur die Justiz eingreifen, sondern sich auch ziviler Protest dagegen formieren, unterstützt durch eine neutrale Presse. Gegen wen sich dieser Protest stattdessen gerade aufgrund der Lügengeschichte von Correctiv richtet, ist bekannt.

Demokratie im Endstadium – und die Mehrheit schweigt.

Quelle

0 Kommentare

Einen Kommentar abschicken

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert