Wegen sexueller Belästigung: Kinderumzug meidet Migrantenviertel

Feb 5, 2024 | Beiträge | 0 Kommentare

Einer der größten Kinderkarnevalsumzüge in Europa findet jährlich in Duisburg statt und führte bisher durch den Stadtteil Marxloh, berüchtigt für seine migrantische Parallelgesellschaft. Da dort letztes Jahr zahlreiche sexuelle Übergriffe von „jungen Männern“ auf die weiblichen Teilnehmer, allesamt junge Mädchen, registriert wurden, forderten zahlreiche Gruppen eine Änderung der Route. Sollte diese weiterhin durch Marxloh führen, so deren Vertreter, würden sie ihre Teilnahme verweigern. Generell werde die Stimmung von Jahr zu Jahr aggressiver.

So weit ist es in Deutschland schon gekommen: nicht mal auf Faschingsumzügen sind junge Mädchen noch vor den Übergriffen von Migranten sicher. Die Altparteien, die diese Entwicklungen zu verantworten haben, sind eine Schande für unser Land!

Quelle

0 Kommentare

Einen Kommentar abschicken

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert